Ihre Kindertagesstätte Nautilus

Pädagogisches Kurzkonzept

Unser KiTa-Alltag integriert sowohl Grundannahmen der offenen Arbeit, als auch Elemente des reformpädagogischen Ansatzes von Reggio. Diese zwei Säulen bilden das Fundament unserer pädagogischen Arbeit

Wesentliche Grundprinzipien bestimmen die pädagogische Arbeit in der Kita „Nautilus“:

  • Der „Raum als dritter Erzieher“ bietet vielfältige Möglichkeiten zum Entdecken, Erkunden, Forschen, Experimentieren, Spielen und Lernen der Kinder
  • Allen Kindern vielfältige Ausdrucks- und Gestaltungsmöglichkeiten bieten
  • Der Erzieher/ Pädagoge als Begleiter der Kinder und sich selbst als Lernender wahrzunehmen und zu verstehen
  • Übergänge bewusst und kindzentriert gestalten (Eingewöhnung Krippe, Kiga, Übergang von Krippe zum Kiga, Übergang zur Grundschule)
  • Spielen begleiten, um Kindern Zugänge zu verschiedenen Lebenswelten zu ermöglichen
  • Bildung und Lernen im Alltag: Themen der Kinder aufgreifen, Themen den Kindern zumuten, Kinder aktiv an allen Prozessen beteiligen, Umsetzung der sechs Bildungsbereiche des Sächsischen Bildungsplans im Sinne eines ganzheitlichen Bildungsverständnisses, Projekte initiieren, begleiten und gestalten
  • Kontinuierliche Beobachtung und Dokumentation von individuellen Bildungs- und Lernprozessen („Baum der Erkenntnis, Bildungs- und Lerngeschichten in verschiedenen Varianten, Projektdokumentation) mit aktiver Beteiligung der jeweiligen Kinder
  • Partizipation von Kindern
  • Im Dialog mit Eltern sein (Beteiligung von Eltern in vielfältigen Formen und bei verschiedenen Anlässen, Elternbeirat, Entwicklungsgespräche, Umgang mit Ideen und Beschwerden von Eltern etc.)
  • Qualitätssicherung und Entwicklung (Evaluierung, Reflexion, Umsetzung des Kinderschutzes)
  • Öffentlichkeitsarbeit, Vernetzung und Kooperationen als Chancen für die Weiterentwicklung der täglichen pädagogischen Arbeit verstehen, umsetzen und gestalten

Die Anmeldung (E-Kita und Einrichtung)

Die Anmeldung für einen Krippen- bzw. Kindergartenplatz erfolgt über das Elternportal der Stadt Dresden https://kita-anmeldung.dresden.de. Zum anderen legen wir Wert darauf, dass Eltern sich persönlich in unserer Kita anmelden. Bei unseren regelmäßigen Hausführungen bieten wir Interessierten an, sich über unser Haus zu informieren.

Damit Ihr Kind einen Platz in unserer Warteliste bekommen kann, benötigen wir die folgenden Daten:

  • Name und Geburtsdatum des Kindes
  • Adresse und Telefonnummer der Eltern des Kindes
  • Familiensituation (Besonderheiten, Arbeit, Studium, etc., im Sinne von: „Warum ist es für Sie wichtig, dass Ihr Kind einen Platz in der Kita bekommt?“)
  • Gewünschtes Aufnahmedatum

Nur wenn Sie als Eltern alle Angaben vollständig und korrekt machen, können wir die Platzvergabe sinnvoll steuern.

Können wir einer Familie einen Platz zusagen, nehmen wir mit dieser Familie Kontakt auf und vereinbaren den Termin für das Aufnahmegespräch. Dort erhalten die Eltern von der LeiterIn den Betreuungsverträge mit allen weiteren relevanten Unterlagen. Die konkrete Gestaltung der Eingewöhnungszeit bespricht die jeweilige BezugspädagogIn ca. 4 Wochen vor Beginn der vereinbarten Betreuungszeit. Selbstverständlich ist sowohl während des Aufnahmegespräches als auch zum „Eingewöhnungsgespräch“ Zeit für alle Fragen der Eltern.

Um allen Kindern eine angemessene Betreuung zu ermöglichen werden Betreuungsverträge in der Regel für mindestens 9 Stunden abgeschlossen. Nur in Ausnahmesituationen (zum Beispiel Lebenssituation der Familie oder während der Eingewöhnung) ist eine Betreuungszeit unter 9 Stunden möglich. Die Gebühren für den Kita-Platz richten sich nach den vom Stadtrat der Landeshauptstadt Dresden beschlossenen Elternbeiträgen. Sie sind gestaffelt nach den verschiedenen Betreuungszeiten und der Anzahl der Geschwisterkinder. Gering verdienende Eltern haben die Möglichkeit, beim Eigenbetrieb Kindertageseinrichtungen einen Antrag auf Erlass oder Ermäßigung des Elternbeitrages zu stellen.

Stand:

Freie Plätze für Kinder ab einem Jahr stehen ab 2019 zur Verfügung.

Freie Plätze für Kinder ab 3 Jahren stehen ab Herbst 2018 zur Verfügung.

Termine:

 

Veranstaltungen/ Feste:

16./17.11.2017: Fotograf

 

Hausführungen:

04.07.2017: 17.00 Uhr

17.10.2017: 17.00 Uhr

Eine Anmeldung zur Hausführung ist telefonisch unter 427 96 28 oder per Mail nautilus@kindervereinigungdresden.de erforderlich.

 

Jeden Mittwoch findet in der KITA Nautilus für die Kinder der WALDTAG statt.
Bitte geben Sie Ihren Kindern genügend zu trinken und zu Essen (KEINE Süßigkeiten) mit und bestellen Sie das Essen an diesem Tag (bis 08:00 Uhr) beim „Grünen Wunder“ ab.
Wichtig wäre auch ein kleines Handtuch o.ä. auf das sich Ihr Kind bei Pausen setzen kann.

Unsere Öffnungszeiten

  • Montag bis Freitag: 6.30 bis 17.30 Uhr
  • In Absprache mit dem Elternbeirat und dem Träger unserer Kita schließen wir Donnerstags bereits um 16.30 Uhr.

Schließtage

  • 02. Oktober 2017:                   Brückentag vor dem Tag der Deutschen Einheit
  • 10. November 2017:               Teamweiterbildung
  • 27.12. – 29.12.2017:                 Weihnachtsschließzeit

Falls Sie aus dringenden Gründen keine Betreuungsmöglichkeit für Ihr Kind zur Verfügung haben, können Sie bei uns bis spätestens 2 Monate vor dem jeweiligen Schließtag den Bedarf in schriftlicher Form anmelden. Die Betreuung kann dann in einer unserer Bereitschafts-Kita abgesichert werden.

Unser Team

Verpflegung:

Über den Caterer „Grünes Wunder – Die Vollwertküche GmbH“ wird den Kindern das Mittagessen und Vesper angeboten. Frühstück kann hinzugebucht werden. Getränke stehen den Kindern ganztägig zur Verfügung. Der Vertrag zur Essensversorgung wird zwischen „Grünem Wunder“ und Eltern direkt abgeschlossen. Eine Ermäßigung kann von den Eltern selbst über einen Antrag auf Leistungen für Bildung und Teilhabe bei der Landeshauptstadt Dresden Sozialamt beantragt werden.

www.voll-wert-kueche.de

Kinder entdecken die Welt – der Waldtag

Der Wald ist nicht nur Lebensraum für zahlreiche Tiere und Pflanzen, sondern auch ein vielfältiger pädagogischer Nutzungsraum für Kinder.

In der Umgebung von Dresden ist sehr viel Grünfläche vorhanden, die wir immer wieder gern mit unseren Kindern erkunden. Gemeinsam mit den Kindern wird im Vorfeld besprochen, welchen Ort die Kinder besuchen wollen. Ausflüge in den Zschoner Grund, in die Dresdner Heide, an den Kaitzbach, in den Großen Garten mit dem Botanischen Garten  oder nach Nickern sind ebenso möglich wie etwas weiter weg liegende Ziele , zum Beispiel bis in den Tharandter Wald oder in die Sächsische Schweiz.

Jeden Mittwoch besteht für unsere Kinder im Kindergarten die Möglichkeit, die Natur und den Wald zu erleben. Ob im und am Wasser einen Damm bauen, Klettern, Spuren suchen oder Baumarten erraten. Der Wald bietet für unsere Kinder vielfältige Orte um zu entdecken, zu erkunden oder um einfach nur zu spielen. Die Kinder erleben den Wald mit all ihren Sinnen.

Auch in kälteren Jahreszeiten, findet unser Waldtag regelmäßig statt. In dieser Zeit besuchen wir gern auch einmal Museen wie die Technischen Sammlungen, das Stadtmuseum oder das Deutsche Hygienemuseum.

Nautilinchen

Die Nautilinchengruppe, ist die Gruppe für alle Kinder, welche neu in den Kindergartenbereich kommen. Dabei handelt es sich um Kinder aus dem hauseigenen Krippenbereich, von Tagesmüttern sowie aus anderen Einrichtungen. Das Alter der Kinder kann dementsprechend von 3 Jahre bis 6 Jahre variieren.

Alle Kinder, welche in einem Monat zu uns in den Kindergarten kommen, treffen sich mit einem festen Pädagogen, welcher dann auch der Bezugspädagoge bleibt, in dieser Gruppe. Das bedeutet, die Eingewöhnung verläuft innerhalb dieser Gruppe. Natürlich findet die individuelle Situation und die Voraussetzung der Kinder dabei volle Berücksichtigung.

Gemeinsam mit dem Pädagogen wird ein Garderobenfach ausgewählt , gegebenenfalls eine Schlafkiste gepackt sowie alle wichtigen Anlaufpunkte (Handtuchhaken, Zahnputzplatz, Matschhaken, etc.) gezeigt.

Nun erfolgt die Eingewöhnung, wie gehabt: Zu Beginn im Beisein der Eltern, beginnende Trennungen und Verlängerung der Trennungszeiten.
Der Tag der „Nautilinchen“ beginnt immer um 9 Uhr mit einem gemeinsamen Morgenkreis. Schritt für Schritt erkunden die Kinder dann gemeinsam mit dem Pädagogen die einzelnen Themenräume. Sie lernen dabei Regeln und Festlegungen für die einzelnen Räume und das Haus kennen, sowie den Tagesablauf.

Nach einiger Zeit beginnt die Trennung von den Eltern, diese wird von Zeit zu Zeit ausgedehnt. Je nach Kind und Eingewöhnungsverlauf können die Kinder zu unterschiedlichen Zeitpunkten sich frei im Haus bewegen.
Der gemeinsame Morgenkreis, das gemeinsame Erkunden der Räume, das Spielen, Experimentieren, auch ein Spaziergang oder der Aufenthalt im Garten, das gemeinsame Essen, Zähneputzen etc. bleiben dabei als Ritual vorerst bestehen.

Je nach Individualität des Kindes kann die Nautilinchenphase gekürzt oder auch verlängert werden. So bieten wir Stabilität, Zugehörigkeit zu einer Gruppe von Kindern  und Orientierungen für jedes neue Kind in der Nautilus.

Die Kita „Nautilus“ hat eine Kapazität von insgesamt 138 Plätzen, davon 30 Krippen- und 108 Kindergartenplätzen (vgl. Organigramm). Das zweistöckige Gebäude wurde in halbrunder Bauweise errichtet. Mit hohen Glasfronten sind die meisten Räume nach Süden ausgerichtet. Zentraler Punkt bildet der großzügige Eingangsbereich, der nach seinen runden Lampen den Namen „Seifenblasenhalle“ trägt. Im selben Gebäude, jedoch mit separatem Eingang, ist der Kindertreff „Moosmutzelhaus“ zu finden. Die Grundsätze und inhaltliche Gestaltung der Kooperation sind in einer gesonderten Konzeption festgeschrieben.(vgl. Punkt Kooperationen und Öffentlichkeitsarbeit bzw. Visionen). Für die motorische Entwicklung sind täglich der Bewegungsraum und/ oder der Garten mit einer Fläche von 4200m² und verschiedenen Spielelementen wie zum Beispiel Nestschaukel, Klettergerüst, Fußballfeld und Sandspielbereich geöffnet.

Wir sind für Sie da

Ihre Ansprechpartnerinnen: Marika Rethberg und Sandra Richter
Email: nautilus@kindervereinigungdresden.de

Adresse:

Hermsdorfer Straße 14, 01159 Dresden

+49 351 427 96 28

+49 351 427 97 86 

 

Der Elternrat stellt sich vor